Navigation

Bild: Sebastian Schuol (ZiWis)

Das Kooperationsprojekt des Schulmuseums Nürnberg und des Zentralinstituts für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS) der FAU will im Rahmen der Bewerbung Nürnbergs zur Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2025 Schülerinnen und Schüler von Mittelschulen in Kontakt mit Spitzenforschung bringen.

In wöchentlichen Workshops erarbeiten sich die Jugendlichen der 9. Klassen von drei  Nürnberger Mittelschulen Hintergrundwissen, besuchen die besten Wissenschaftler ihres Faches und berichten ihrer Schulgemeinschaft von ihren Erfahrungen.

Das Projekt will Interesse an Wissenschaft vermitteln, aber auch das Selbstvertrauen dieser Jugendlichen und generell die gesellschaftliche Position von Mittelschulen stärken.Ziel ist es zudem das wechselseitige Verständnis von Mittelschule und Universität zu fördern und existierende Kommunikationsbarrieren auf beiden Seiten abzubauen, das Bewusstsein für Bildungshindernisse innerhalb der Universität zu schärfen, aber auch die inneruniversitäre Expertise für die Lehramtsausbildung und Lehre fördern.

Unterstützen Sie dieses Projekt! Stimmen Sie vom 9. April bis zum 5. Mai 2019 unter der Internetadresse https://opencall.n2025.de/items/34540?appId=22850 ab.